Eingebettet in die wunderschöne Landschaft der Almenregion befindet sich die traditionelle Strecke für das Rechbergrennen. Es ist das einzige Bergrennen in Österreich, das zur Berg-EM zählt und das enorme Starterfeld ist daher ein entsprechender Publikumsmagnet.

Vom Start in Tulwitz geht es über Kehren und Haarnadeln, aber auch auf geraden Teilen die mehr als 200 km/h erlauben, bis zum Ziel auf die Passhöhe des Rechbergs, nahe dem GH Brandhof. 

Seit 1988 beträgt die Streckenlänge nach den Regeln des Internationalen Verbandes 5050 m und entspricht daher allen Erfordernissen für die EM. Die durchschnittliche Steigung beträgt 5.3 %. Der Streckenrekord beträgt 1:52:916 Min. und wird seit dem Jahre 2017 vom Italiener Christian Merli auf Rosella FA30 gehalten.

 

700px Rechberg 2015

 Streckenplan 

Strekcneplan